Sprechen
Sie uns an!

Wir beraten Sie
gerne persönlich!

Im Juli 2021 kam es in vielen westeuropäischen Ländern zu schweren Überschwemmungen, die Hunderte von Todesopfern und enorme wirtschaftliche Verluste zur Folge hatten. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Klimawandel rasant beschleunigt. Überschwemmungen sind zu einer immer größeren Bedrohung für die Welt geworden. Dank der Entwicklung der künstlichen Intelligenz (KI) kann ein fortschrittliches Hochwassererkennungssystem, das auf Deep-Learning-Algorithmen, intelligenten Kameras und Sensortechnologie basiert, Wasserstände erkennen und Überschwemmungen messen, bevor sie auftreten. Seine Echtzeitanalysen und -visualisierungen helfen den Behörden, aktuelle Bedingungen darzustellen und ermöglichen es den Bewohnern, proaktiv Maßnahmen zu ergreifen.

Die frühzeitige Erkennung von Hochwasserständen und die genaue Abschätzung überschwemmter Gebiete helfen Entscheidungsträgern und Anwohnern bei der Vorbereitung notwendiger Gegenmaßnahmen, um die Schäden durch Überschwemmungen zu mindern. Die IIoT-Gateways und KI-gestützten Edge-Computing-Systeme von AXIOMTEK können zur Einrichtung eines Echtzeit-Überwachungs- und Warnsystems für Überschwemmungen verwendet werden. Diese robusten Embedded-Box-PCs sind umfassend, vielseitig, robust und äußerst zuverlässig. Auch verfügt AXIOMTEK verfügt über erfahrene Design-Engineering- und Mehrwert-Service-Teams, um Ihnen dabei zu helfen, die Bereitstellung zu beschleunigen.

Unsere Lösung

Die Gateways werden in abgelegenen Gebieten platziert und an Sensoren angeschlossen, z. B. an Sensoren zur Überwachung von Wasserstand, Bodensättigung und Niederschlag oder an Überwachungskameras. Mit der Wahl des richtigen Edge-Gateways können Sie Ihre Felddaten schnell, sicher und zuverlässig erfassen, verbinden und analysieren. Die Gateway-Geräte von AXIOMTEK sind die ideale Wahl für Kunden, die sich ein Produkt mit hoher Rechenleistung, Datenübertragungsgeschwindigkeit und einer robusten Konstruktion wünschen. Auch für Skalierbarkeit und Kosteneffizienz werden Optionen angeboten, die auf Intel® Core™- und Intel® Celeron®-Prozessoren sowie auf dem stromsparenden Intel Atom™-Prozessor basieren. Außerdem gewährleistet die bewährte robuste Konstruktion einen zuverlässigen Betrieb in rauen Umgebungen mit einem erweiterten Temperaturbereich von -40°C bis 70°C und einer Vibrationsfestigkeit von bis zu 2G.

AXIOMTEK hat eine Reihe von robusten Edge-Computing-Systemen für die Verarbeitung von KI-Daten am Netzwerkrand auf den Markt gebracht. Diese KI-gestützten Edge-Systeme erfüllen die Erwartungen an stabile und schnelle Prozesse in Echtzeit für die Ausführung von KI- und Deep-Learning-Algorithmen. Sie verfügen über skalierbare CPU-Optionen mit Intel® Xeon®, Intel® Core™ oder Intel® Celeron® Prozessoren. Darüber hinaus verfügen sie über umfangreiche I/O-Konnektivität, modulares Design und anwendungsorientierte Funktionen. Diese Systeme mit IP40-zertifiziertem, hochbelastbarem Aluminiumprofil verfügen über einen weiten Betriebstemperaturbereich und eine hohe Vibrationsfestigkeit, die für extrem raue Umgebungen geeignet sind.

Warum AXIOMTEK?

Die Edge-Computing-Systeme und IIoT-Gateway-Geräte von AXIOMTEK sind speziell für raue, platzbeschränkte IIoT-Anwendungen konzipiert. Diese robusten Embedded-Box-PCs sind vollständig anpassbar, um den Anforderungen einer Vielzahl von Industrieanwendungen gerecht zu werden. Außerdem verfügen sie  über leistungsstarke CPUs, umfangreiche Speicherkapazitäten, umfangreiche I/O-Erweiterungsmöglichkeiten, verschiedene Formfaktoren und mehrere Sicherheitszertifizierungen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Produktinformationen wenden Sie sich gerne an unser Vertriebsteam unter anfrage@axiomtek.de. Wir beraten Sie gerne auch hinsichtlich individueller Produktlösungen. Unser Team freut sich auf Ihre Anfrage!

Für Intelligente Fertigung in der Industrie

Lüfterlos, schlankes Format und mit einem Intel® Atom®-Prozessor x5-E3940 ausgestattet: das ist unsere neue eBOX626-311-FL. Das Gehäuse mit Schutzklasse IP40 hält Temperaturen von -40°C bis +60°C und Vibrationen bis zu 3G stand. Zur Gewährleistung der Systemsicherheit wird zudem ein Trusted Platform Module 1.2 (TPM) verwendet. Der Embedded PC erlaubt einen breiten Einsatzbereich und ist außerdem bestens geeignet für industrielle Steuerungen, Robotersteuerung, Gateway- und Kiosk-Systeme sowie optische Inspektion und Datenvisualisierung.

Funktionsumfang

Die eBOX626-311-FL kann flexibel mit bis zu 8 GB Arbeitsspeicher ausgerüstet werden. Zu den Anschlüssen zählen unter anderem zwei umschaltbare RS-232/422/485-Ports, ein RS-232-Port, vier USB 3.0-Ports und zwei USB 2.0-Ports. Weiterhin stellen zwei Gigabit-Ethernet-Ports mit Intel® Ethernet-Controller I211-AT  die LAN-Verbindung her. Für Bildsignale stehen außerdem ein verriegelbarer HDMI-Port und ein VGA-Port zur Verfügung. Des Weiteren bietet die eBOX626-311-FL intern zwei Full Size PCI Express Mini Card-Slots für WLAN/WWAN/mSATA-Module sowie einen SIM-Karten-Slot. Als Massenspeicher können außerdem eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte und/oder eine mSATA-Festplatte/SSD angeschlossen werden. Über einen AT/ATX-Schalter entscheidet der Nutzer, ob das Gerät direkt bei Stromzufuhr gestartet werden soll oder per Tastendruck eingeschaltet wird.

Für eine flexible Montage bieten wir die folgenden Optionen: VESA-Halterung, Wandmontage und DIN-Schienenmontage.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Die eBOX626-311-FL ist ab Oktober verfügbar. Für weitere Produktinformationen wenden Sie sich gerne an unser Vertriebsteam unter welcome@axiomtek.de.

Wir beraten Sie gerne auch hinsichtlich individueller Produktlösungen.

Unser Team freut sich auf Ihre Anfrage!

Weitere Details:

  • Intel® Atom®-Prozessor x5-E3940 (Codename: Apollo Lake)
  • Ein 204-poliger DDR3L-1866 SO-DIMM für bis zu 8 GB Arbeitsspeicher
  • zwei GbE-LAN-, drei COM- und sechs USB-Ports
  • einen 2,5-Zoll-SATA-Laufwerksschacht und ein mSATA-Sockel
  • Trusted Platform Module (TPM) 1.2
  • zwei Full Size PCI Express Mini Card-Slots und ein SIM-Karten-Slot
  • Betriebstemperaturbereich von -40 bis 60°C

Nachhaltigkeit durch emissionsfreie Antriebe

Bis 2020 wollte die Bundesregierung eine Million Elektroautos auf deutsche Straßen bringen. Leider wurde dieses Ziel nicht erreicht. Denn 2019 wurden nur 284.000 Elektrofahrzeuge zugelassen. Woran liegt es, dass es bislang nicht mehr Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen gibt, obwohl der Ruf nach mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein immer größer wird?

Seit 2020 gilt der CO2-Flottengrenzwerd von 95 Gramm CO2 pro Kilometer. Ein normaler Verbrennungsmotor kann diesen Grenzwert in der Regel nicht einhalten. Daher setzen Autohersteller vermehrt auf klimafreundliche Alternativen wie batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) oder Plug-in-Hybride (PHEV). Ein Problem, dass sich allerdings aktuell noch stellt ist die Notwendigkeit ausreichend öffentliche Ladestellen zur Verfügung zu stellen. Daher verfolgt die Bundesregierung das Ziel bis 2022 rund 50.000 Ladestationen verfügbar zu machen. Durch den Umweltbonus, den man beim Kauf eines Elektroautos erhält, soll ebenfalls ein Anreiz für den Verbraucher geschaffen werden bei Anschaffung eines neuen Fahrzeugs auch ein Elektrofahrzeug in Betracht zu ziehen. Der Umweltbonus wurde daher sogar noch bis ins Jahr 2025 verlängert.

Was ist nötig, um das Elektroauto attraktiver zu machen?

In Deutschland herrscht in Bezug auf Elektromobilität die so genannte “Reichweitenangst”. Umfragen zeigen, dass die Mehrheit der Deutschen E-Mobilität grundsätzlich positiv gegenübersteht. Allerdings ziehen wenige den Kauf eines Elektrofahrzeugs in Betracht. Als Grund wir häufig die Reichweite von Elektroautos angegeben. Man hat Angst, dass die maximale Reichweite der Elektrofahrzeuge im Alltag nicht ausreicht. Auch die Infrastruktur hinsichtlich Ladestationen betrachtet die Mehrheit der Deutschen als mangelhaft und auch die Aufladedauer wird negativ betrachtet, da der Tank nicht so einfach zu füllen ist, wie bei Verbrennungsmotoren. Wir brauchen somit mehr Ladestationen, um das Elektroauto attraktiver zu machen!

Lademöglichkeiten optimieren – Ängste reduzieren!

Eine große Herausforderung für Betreiber von Ladestationen ist die Überwachung und das Management in Echtzeit. Der Aufwand, der betrieben werden muss, um Ladestationen zu betreiben, ist aktuell noch hoch. Hier muss dringend optimiert werden, um einen weiteren Ausbau zu ermöglichen und die “Reichweitenangst” zu reduzieren.

Management System zur zentralen Verwaltung von Netzwerkverbindungen

Für Dienstleister von Ladestationen ist es in diesem Übergang wichtig eine Lösung zu finden, die Effizienz und Profit bietet. Sie brauchen ein intelligentes Management System, das es den Betreibern leichter macht, die Ausstattung zu managen und den Bedarf an Arbeitskräften zu senken.

Um diese Anforderungen zu erfüllen empfehlen wir das IFB122 als IoT Gateway einzusetzen. Zur Sammlung von Daten zur Analyse, ist das IFB122 anhand serieller Übertragung mit Ladeeinheiten und Sensoren verbunden. Diese gilt es dann mit Hilfe einer kabellosen Verbindung zu einem Kontrollzentrum zu übermitteln. Das Gateway ermöglicht Überwachung in Echtzeit, die von überall und jedem Gerät, das MQTT-Protokolle unterstützt, möglich ist. Durch die integrierten Analyse-Features ist eine Bewertung in Echtzeit gewährleistet. So können die Dienstleister von Ladestationen ein eintretendes Problem schnellstmöglich beheben.

Mit AXIOMTEKs intelligenten IoT Gateway Lösungen, die speziell für dieses Anwendungsgebiet konzipiert sind, ist die Einbindung einer zentralen Verwaltung problemlos möglich. Die Dienstleister der Ladestationen können so sofort auf Probleme reagieren und sparen dank Fernsteuerung und Echtzeit-Wartung zusätzliche Arbeitskosten ein und können sich stattdessen auf den weiteren Ausbau ihres Service konzentrieren.

Aufladestationen

Feature Highlights

  • Robustes RISC basiertes IoT Gateway: Viele I/O Schnittstellen für Datensammlung und vollständig integrierter LTE / Wi-Fi Verbindung
  • Management von Geräte-Fernsteuerung Verbesserung der Effizienz im Management des IT-Systems und der Ausstattung
  • Intelligente EV-Ladeplanung Bereitstellung von 24/7 Kontrolle der EV-Ladeinfrastruktur
Sie wollen mehr über AXIOMTEKs IFB122 erfahren? Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Produkt. zum Produkt